Hauptmenü

Entstehung einer Legende

Entstehung einer Legende

30. Juli 1863 Henry Ford wird auf der Springwells Township Farm im Wayne County in Michigan geboren.

Begonnen hatte alles Anfang der 60er Jahre, als Fords Vize-Präsident Lee Lacocca eine folgenschwere Vision hatte: Ein Sportwagen, mit kompakten Abmessungen, vier Plätzen, Mittelschaltung und einem Preis von weniger als 2.500 Dollar.
Im Herbst 1962 gab Ford grünes Licht, und die Entwicklung konnte beginnen.

1962 der 1. Prototyp hatte noch nichts von dem Mustang der die Welt verändern wird
Mustan1962

1963 der 2. Prototyp sah schon ehr nach einem Mustang aus.
Mustang1963

05. März 1964 Die Mustang Produktion beginnt am "River Rouge" im Herstellungswerk Dearborn/Michigan, Auslieferung ab dem 09. März.

17. April 1964 Der offizielle Einführungstag !!! Der Mustang, ein preiswertes 4 Personenauto mit sportlichem Look wird der Öffentlichkeit vorgestellt.

17. Aug. 1964 Die Herstellungswerke beginnen mit der Produktion der 65er Mustangs mit vielen Veränderungen. Z. b. wird eine Drehstromlichtmaschine für den alten Generator eingesetzt.
Mustang1964

An der Optik wurde nichts verändert.

24. Sep. 1964 Der brandneue Mustang Fastback wird in den Verkaufsräumen der Ford-Händler im ganzen Land angeboten.

01. Okt. 1964 Ford führt den 1965er Mustang ein.

27. Jan. 1965 Ford führt den Shelby Mustang ein.

17. April 1965 Die GT-Ausführung wird in die Produktpalette mit aufgenommen und   der 418.812. Mustang wird ein Jahr nach der Einführung verkauft.

16. Sep. 1965 Der 66er Mustang debütiert mit kleinen Veränderungen an verschiedenen Zierleisten. Die Motorenpalette wird von der 65er Baureihe komplett übernommen. Ford versucht der anhaltenden Nachfrage nach Mustangs nachzukommen, denn immer noch fegt eine Mustang Manie über das Land.

Heute, nach über 40 Jahren sehen wir nur noch selten einen originalen Ford Mustang aus den ersten Erscheinungsjahren
(in Deutschland bekannt unter „T5“) auf öffentlichen Straßen fahren.

Steigende Benzinpreise aber vor allem der Kampf mit den Behörden in Deutschland machen es einem schwer so ein edles Gefährt auf die Straße zu lassen.